Aus dem Leben mit einer Katzenzüchterin

Erlebnisse mit und um Martina G.

23.05.2004

Posted by Admin - Dienstag, 5 September 2006

Dieser Tag war für mich einer der schlimmsten in meiner Zeit mit Katzenzüchtern…

Mittlerweile habe ich das Meldebüro eines Vereines übernommen und ich hatte dieses Wochenende meine zweite Ausstellung in diesen Amt.

KatzenwelpenFleckchen’s Babys waren jetzt fast 3 Wochen alt. Bei der großen Anzahl hat mein Freund drei mal täglich den Babys zugefüttert. Die ganze Arbeit, Versorgung und das Futter ging auf unsere Kosten. Die eigentliche Eigentümerin kümmerte sich überhaupt nicht: weder um die Katze, noch um die Babys oder evtl. um mich, wie ich das mit den Katzenwelpen machen soll…

Auf die Frage von meinem Freund, was machen wir mit den Welpen, wenn wir von Freitag Mittag bis Sonntags nacht auf der Ausstellung zu tun haben (-wir beide müßten ein Amt ausführen), kam die lapidare Antwort der Züchterin: „Die nehmen wir mit ins Hotel…“

Hoppla ? Hallo ? Drei Wochen alte Babys und die Mutter mit auf einer Ausstellung nehmen ?

Ja ! Ich hatte keine andere Wahl und mein Freund war mächtig sauer und meinte, das wäre nicht in Ordnung. Was die Züchterin wohl nicht bedachte, das Sonntag morgen das Hotelzimmer geräumt werden muß ! Wo dann hin mit den Babys ? So kamen sie am Sonntag mit ins Büro der Ausstellungsleitung.

Die Vorsitzenden waren entsetzt, haben ihren Unmut kund getan, wurden aber von der resoluten Züchterin Mundtod gemacht. Schließlich wurde ich auf der Ausstellung gebraucht, weil nur ich das meldebüro machen konnte. Die Züchterin konnte nur mit mir fahren, weil sie ja keinen Führerschein hatte.

Fortsetzung folgt…

Advertisements

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: